Vorteil des CAN-Bus-Systems

CAN ist eine kostengünstige Verbindungsmöglichkeit

Ein CAN-Bus-System besticht vor allem dadurch, dass es gemessen an anderen Bus-Systemen äußerst kostengünstig ist. Das liegt zum einen daran, dass nur 2 bis 3 Leitungen nötig sind, um alle Geräte miteinander zu verbinden. Außerdem ist pro angeschlossenem Gerät nur eine einzige Schnittstelle nötig – die CAN-Schnittstelle. Diese wird durch den CAN-Controller gesteuert, der sich in jedem CAN-Bus-fähigen Gerät befindet. Verglichen mit anderen Bus-Systemen ist der Aufwand also relativ gering und durch das Minimum an benötigten Komponenten und Leitungen sind sowohl die Kosten als auch das Gewicht gering.

Serielle Datenübertragung ist sicher und zuverlässig

Der CAN-Bus arbeitet mit serieller Datenübertragung. Alle am Bus-System angeschlossenen Geräte erhalten alle Datenpakete, die auf dem Bus gesendet werden. Die Datenpakete tragen am Anfang die Empfängeradresse. Anhand dieser Adresse entscheidet jedes einzelne Gerät, ob das Datenpaket relevant ist oder verworfen werden kann. Für den Fall, dass mehrere Datenpakete gleichzeitig auf dem CAN-Bus gesendet werden, sind die Pakete zusätzlich mit einer Priorität versehen, so dass höher priorisierte Pakete als erstes bearbeitet werden. Diese Art der Datenübertragung ist unanfällig für Störungen und garantiert eine hohe Prozesssicherheit.

Leave a Reply